Änderungen in den Sozialversicherungen per 1.1.2021

Höhere EO-Beiträge / Lohnabzüge

Mit der Volksabstimmung vom 27.9.2020 wurde die Einführung des Vaterschaftsurlaubs angenommen. Die  Entschädigung erfolgt über die Erwerbsersatzordnung EO. Der Vaterschaftsurlaub tritt per 1.1.2021 in Kraft. Damit steigen die Sozialversicherungs-Beiträge wie folgt:

 

Neue Beiträge per 1.1.2021 Total Arbeitgeber Arbeitnehmer
AHV  8.70% 4.350% 4.350%
IV  1.40% 0.700% 0.700%
EO  0.50% (bisher 0.45%) 0.250% 0.250%
Total AHV/IV/EO 10.60% 5.300% 5.300%

 

AHV-/IV Minimalrente

Der Bundesrat hat beschlossen, die AHV- und IV-Minimalrenten per 1.1.2021 an die aktuelle Preis- und Lohnentwicklung anzupassen und um monatlich CHF 10.00 zu erhöhen.

 

BVG-Eintrittsschwelle

Die Erhöhung der AHV-/IV-Rente hat eine Erhöhung der Eintrittsschwelle beim BVG zur Folge. Ab dem 1.1.2021 besteht eine BVG-Versicherungspflicht ab einem AHV-Jahreslohn von CHF 21’510 (bisher CHF 21’330). Damit erhöht sich auch der Koordinationsabzug auf CHF 25’095 (bisher CHF 24’885) und der maximal versicherte Lohn gemäss BVG-Maximum beträgt neu CHF 86’040 (bisher CHF 85’320).

 

Merkblatt 1.2021 - Änderungen auf 1. Januar 2021 bei Beiträgen und Leistungen